Music

Die Antwoord

Yolandi Vi$$er and Ninja

With no pretenses about the conviction of their message, self-named group, Die Antwoord, is an Afrikaans translation of "the answer". As of February, this fresh South African act has been "taking over the interweb". Their Enter The Ninjamusic video went web and kicked up more bandwith fuss than anything our sweet sovereign SA has seen before - making Die Antwoord a viral phenomenon so seductive that it temporarily disabled South African host Hetzner, before being taken on by the big boys at Google. With fan followings based ontwitter, myspace or facebook, and Youtube as their broadcast medium, Die Antwoord has harnessed all the heat of online campaigning to become one of South Africa's most distinct popular culture                  

Wine & Wineries

„Auf die Räder, fertig, Prost!“

Kapstadt, 17 on Loader, Bikes 'n Wines, Stellenbosch, Weingebiet, Wein, Verkostung

Du magst Sport? Du magst Wein? Du magst es speziell? Dann spricht dich ein Flyer mit dem grünen Slogan Bikes ’n Wines wahrscheinlich genauso an, wie es bei mir der Fall war. Neugierig zu entdecken, was sich hinter diesem Titel verbirgt, machte ich mich am vergangenen Donnerstag zusammen mit vier anderen Teilnehmern auf den Weg in die Winelands östlich von Kapstadt, wo – unweit von Stellenbosch –  unsere Tour begann. Ausgestattet mit Mountainbike, Helm und einem kleinen Lunchpaket folgten wir unserem Guide, Markus, und stürzten uns bereitwillig in das ungewohnte Abenteuer. Insgesamt besuchten wir vier Weingüter (bzw. Destillerien), wo sich unsere Gaumen der verschiedensten Wein- und                  

Tours

„Sagt ihnen, dass ihr hier wart – und überlebt habt!“

Kapstadt, Township-Tour, African Eagle, Ausflug, Erlebnis, Armut, Hoffnung, Suedafrika

Seit nunmehr einem Monat lebe und arbeite ich im 17 on Loader Guest House. Viele der schönen Seiten Kapstadts habe ich bereits kennen lernen dürfen – von Tafelberg bis Kaphalbinsel, vom Studentenleben Stellenboschs bis zum pulsierenden Leben der Waterfront. Doch es gibt auch eine andere Seite der Stadt; eine weniger reiche, weniger touristische – die der Townships. Ich wollte kennen lernen, was sich hinter diesem Begriff verbirgt. Wie alle anderen Touristen auch, wusste ich nicht viel mehr über sie, als dass sie als die „Ghettos“ Kapstadts gelten, gefährlich sind und von Hoffnungslosigkeit und Gewalt durchzogen sind. Mit einer 8-köpfigen Gruppe, auf wunderbare Weise organisiert vom